Weisrock Schwalbach

Sauerkirschen, Mirabellen und Zwetschgen – das ist unsere Passion

Weisrock Schwalbach GbR betreibt professionellen Obstbau. Sauerkirschen, Mirabellen und Zwetschgen: Darauf haben wir uns spezialisiert.

Rheinhessen mit seinem milden Weinbauklima und den sanften Hängen ist für diese Obstarten ideal. Mehr als 2000 Sonnenstunden im Jahr und im Schnitt 11°C bei nur 540 mm Regen bringen unseren Früchten das mehr an Aroma und Inhaltsstoffen.

Durch diese günstigen Umweltbedingungen konnten wir deutschlandweit einer der größten landwirtschaftlichen Betriebe von Zwetschgen werden.

Unsere Bäume stehen verstreut über 100 Anlagen in Rheinhessen. Das mindert das Risiko von Frost, Hagel und Unwetter. So schaffen es unsere Helfer jahrein jahraus Früchte mit hohen Zucker- und Säurewerten sowie viel Geschmack zu ernten.

Im Anbau haben wir uns ganz der alten Hauszwetschge verschrieben. Wir glauben diese sehr alte Sorte ist die Beste. Natürlich bringt dies viel Erntestress, wenn man sich auf nur eine Sorte festlegt, aber so sind wir halt: Nur das Beste für unsere Kunden, denn der Kunde ist König.

Neben Zwetschgenanbau sind Mirabellen und Sauerkirschen unsere Hauptprodukte. Bei den Sauerkirschen unterscheiden wir zwischen den Kirschsorten Schattenmorellen, Ungarisch Traubige und der Stevnsbaer, die wir alle drei auf unseren Kirschplantagen anbauen. Die Schattenmorelle wegen Ihres unvergleichlich ausgewogenen, typischen Kirscharoma. Die Ungarische Traubige wegen Ihres festen und knackigen Fruchtfleisch, von der Konservenindustrie sehr gesucht. Stevnsbear schließlich ist die Sorte mit der intensivsten Farbe und der höchsten Säure. Sie ist gesucht für Pralinen, beste Liköre oder um andere Säfte zu verbessern.

Bei Mirabellen setzen wir nur auf die Nancy Mirabelle, eine Selektion aus Frankreich, die, wenn sie richtig geerntet wird, wunderbar rote Bäckchen erhält. In den roten Backen sind dann auch die gesundheitsrelevanten Antioxidanten konzentriert.

Dies heißt für uns Naturgesetze und natürliche Ressourcen sinnvoll und ökonomisch nutzen.

Da wir uns zu 100 Prozent dem Obstanbau verschrieben haben, den Richtlinien für umweltschonenden Pflanzenschutz folgen und unsere Früchte auf den fruchtbaren, nachhaltigen rheinhessischen Böden wachsen ist der Erfolg kein Wunder.

Der Betrieb ist auch „Partnerbetrieb Naturschutz“, eine Kooperation von EU und Ministerium für Umwelt, Forsten und Verbraucherschutz.